Case Studies, Manufacturing

Case Study: Komplexe Supply Chains Erfolgreich Managen

Auf dem letzten Supply Chain Summit Rethink! Smart SCM sprach Hans Ehm, Lead Principal Supply Chain bei Infineon Technologies AG, darüber, wie sich komplexe Supply Chains erfolgreich managen lassen.  Nach einer kurzen Einführung in die Halbleiterindustrie und Infineon, teilte Hans Ehm seine Erfahrungen über die Arbeit mit komplexen globalen Lieferketten. Was sind die größten Herausforderungen heute und welche Antworten wurden bei Infineon darauf gefunden? Welche Rolle spielen Advanced Planning, was verbirgt sich hinter den Lösungsansätzen Discrete & Agent-based Simulation? Diese Fragen und vieles mehr beantwortete Hans Ehm in seiner Präsentation.

Hier können Sie die vollständige Präsentation ansehen.

Über Hans Ehm und Infineon Technologies AG

Hans Ehm ist Lead Principal Supply Chain der Infineon Technologies AG und dort verantwortlich für Supply Chain Innovations. Er hat einen Abschluss in Physik in Deutschland und einen Master in Maschinenbau. In seiner 30-jährigen Erfahrung in der Halbleiterindustrie hatte er leitende und beratende Positionen in den Breichen Waferherstellung, Montage & Test sowie globalen Supply Chains inne. Hans ist Vorstandsmitglied der camLine Holding AG, einem IT-Unternehmen, das Software für Liefer- und Qualitätsketten anbietet. Er war Vorsitzender des European Leadership Teams des Supply Chain Council und ist ehemaliges Vorstandsmitglied der APICS SCC.

Die Infineon Technologies AG ist ein weltweit führender Anbieter von Halbleiterlösungen, die das Leben einfacher, sicherer und umweltfreundlicher machen. Mikroelektronik von Infineon ist der Schlüssel für eine lebenswerte Zukunft. Mit weltweit etwa 37.500 Beschäftigten erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2017 (Ende September) einen Umsatz von rund 7,1 Milliarden Euro.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *